PM #9: Keinen Meter-Demo gegen Polizeigewalt

Das Bündnis Keinen Meter den Nazis hat für den späten Nachmittag des 3. März eine Demonstration „Gegen Polizeigewalt“ angemeldet. Die Keinen Meter Kundgebung am HBF Westausgang wird ab sofort eine Kundgebung gegen Polizeigewalt. „Wir warten jetzt noch auf die Gegendemonstrant_innen aus dem Norden und dann werden wir durch die Innenstadt laufen“ so die Sprecherin des keinen Meter Bündnis Nina Bloch.

Schon seit den frühen Morgenstunden war klar, dass die Polizei mit aller Gewalt den Naziaufmarsch gegen den entschlossenen Protest der Anwohner_innen in Rumphorst und einem Großteil der münsteraner Bevölkerung durchsetzten wollte. Auch Presse-Vertreter_innen und Parlamentar_innen sind in ihrer Arbeit behindert worden.
Schwere Verletzungen der Protestierenden nahm und nimmt sie hierbei in Kauf. Sie sind mit Pferden, Knüppeln und Pfefferspray auf junge und alte Menschen losgegangen. Eine schwerverletzte Person liegt mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma auf der Intensivstation.

Die Demonstration wird am Hauptbahnhof starten und nach einer kurzen Route durch die Innenstadt wieder dort enden.
„Wir wünschen dem verletzten Menschen alles Gute und verurteilen das gewaltätige Vorgehen der Polizei aufs Schärfste“ so Nina Bloch.

Siehe auch PM#8 des Keinen Meter Bündnisses vom 03.03. 13 Uhr

This entry was posted in General and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.