Mobi-Termine

Das Bündnis „Keinen Meter“ mobilisiert zu den Protesten gegen den Naziaufmarsch am 3. März in Münster auch mit vielfältigen Veranstaltungen. Hier findet ihr eine Aufstellung von Mobiveranstaltungen. Wer in der eigenen Stadt oder Schule eine Veranstaltung machen will, meldet sich bitte unter keinenmeter [at] riseup.net Die Liste wird ständig aktualisiert.

14. Februar 2012: Bremen

Vortrag im Rahmen der AK Bar des Antifaschistischen Komittee Bremen.

15. Februar 2012: Düsseldorf

Vortrag im Rahmen des Infocafe im Linken Zentrum Hinterhof in Düsseldorf

21. Februar 2012: Osnabrück

Vortrag bei der Antifa Osnabrück im SubstAnZ.

23. Februar 2012: Dortmund

Vortrag bei Dortmunder Antifa Bündnis (DAB) im Langen August in der Nordstadt.

23. Februar 2012: Rheine

Vortrag beim Bündnis „Rheine stellt sich quer“ im Jakobi Jugendzentrum.

23. Februar 2012: Münster

Kneipentour und Viertelspaziergang im Hansaviertel, ab 19:00 Uhr im Club Courage

25. Februar 2012: Münster

Info-Vortrag vor dem Konzert mit Chungin & The Strap-On Faggot, The Langoliers  und Pragmatic in der Baracke Münster, Scharnhorststraße 100, Münster

26. Februar 2012: Münster

Viertelspaziergang durch Rumphorst. Wir sprechen mit den AnwohnerInnen über Möglichkeiten des Widerstands gegen den Naziaufmarsch, <a
href=“http://keinenmeter.noblogs.org/post/2012/02/16/viertelspaziergange/“>ab Haltepunkt Zentrum-Nord.

26. Februar 2012: Kamen

Vortrag im Rahmen des Backyard Cafe im Linken Zentrum in Kamen.

28. Februar 2012: Bielefeld
Vortrag bei der Antifa AG Bielefeld in der Bürgerwache.

29. Februar 2012: Leverkusen

Vortrag bei der Antifa Leverkusen im Kulturausbesserungswerk in Opladen

1. März 2012: Münster

Letzte Infoveranstaltung vor dem Naziaufmarsch im Hörsaal F2 im Fürstenberghaus am Domplatz.

Für alle Veranstaltungen gilt: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.