Demonstration am 11.01.: Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und soziale Ausgrenzung!

Wir werden am 11.01. nicht nur mit einer Kundgebung gegen den Kreisparteitag der extrem rechten Partei „Alternative für Deutschland“ protestieren, sondern unsere Inhalte auch mit einer anschließenden Demonstration in die Stadt tragen!

Um 10:00 Uhr startet pünktlich zum Beginn des AfD-Kreisparteitages unsere Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt. Seid bitte pünktlich da!

Ab 12:30 Uhr startet dann unter dem Motto „Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und soziale Ausgrenzung!“ unsere Demonstration durch die Innenstadt und das Südviertel. Damit tragen wir unseren Protest bis vor das Büro der AfD in der Leostr. 16 und unterstützen zugleich unsere Freund*innen von der Initiative Südviertel, die im Viertel seit über einen Jahr den Protest gegen die AfD organisieren!

Mehr Infos in unserer Pressemitteilung vom 09.01.2020:

Münster: Bündnis meldet Demonstration nach Protesten gegen den AfD-Kreisparteitag am 11.01. an
Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ aus Münster gab heute bekannt, dass es neben der angekündigten Kundgebung gegen den Kreisparteitag der extrem rechten „Alternative für Deutschland“ am 11.01.2020 in Münster [1, 2] nun auch eine Demonstration durch die Innenstadt und das Südviertel angemeldet hat.
„Die Münsteranerinnen und Münsteraner haben keine Lust auf eine extrem rechte Partei wie die AfD und deren menschenverachtende Inhalte. Und diese Nachricht tragen wir vom Prinzipalmarkt aus noch einmal in die ganze Stadt“, erläutert Carsten Peters, Pressesprecher des Bündnisses, die Anmeldung. „Wir machen damit klar, wofür wir stehen: Nämlich für eine solidarische Gemeinschaft frei von Rassismus, Nationalismus und sozialer Ausgrenzung“.

Die Demonstration soll nach Abschluss der Kundgebung um 12:30 Uhr am Prinzipalmarkt starten und über den Ludgeriplatz und die Hammer Straße bis in das Südviertel führen, wo die AfD in der Leostr. 16 ein Büro betreibt. Dort protestiert die „Initiative Südviertel – keine Nachbarschaft mit der AfD“, ein Zusammenschluss von Bewohnerinnen und Bewohnern des Viertels, seit mehr als einem Jahr mit kreativen Aktionen und monatlichen Mahnwachen gegen das Büro der extrem rechten Partei.
„Im Südviertel gibt es viele Menschen, die sich nicht damit abfinden wollen, dass eine extrem rechte Partei in der Nachbarschaft ihr Unwesen treibt“, so Peters zur gewählten Route, „diese ebenso engagierten wie couragierten Menschen, insbesondere von der Initiative Südviertel, wollen wir mit der Demonstration durch das Viertel hin zum AfD-Büro unterstützen.“

Das Bündnis hat zusammen mit der Initiative und anderen Gruppen erst Ende des letzten Jahres eine Kündigung des Mietverhältnisses von den Eigentümer*innen gefordert. [3] „Diese Forderung erhalten wir selbstverständlich aufrecht“, bekräftigt Liza Schulze-Boysen, Pressesprecherin des Bündnisses, „da die AfD in Münster so gut wie keine Räumlichkeiten mehr bekommt, ist das Büro in der Leostraße von immenser Bedeutung für die Partei. Wir werden keine Ruhe geben, bis das AfD-Büro dicht gemacht wurde!“

Demonstration „Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und soziale Ausgrenzung!“
11.01.2020 // 12:30 Uhr // Start: Prinzipalmarkt Münster

[1] Pressemitteilung Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ aus Münster vom 05.01.2020, https://keinenmeter.noblogs.org/post/2020/01/05/pressemitteilung-buendnis-kuendigt-proteste-gegen-afd-kreisparteitag-am-11-01-2020-in-muenster-an/
[2] Aufruf zur Protestkundgebung vor dem Rathaus Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ aus Münster vom 07.01.2020, https://keinenmeter.noblogs.org/post/2020/01/07/keinen-meter-der-afd-protest-gegen-den-afd-kreisparteitag-am-11-01-2020-in-muenster/
[3] Pressemitteilung Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ und „Initiative Südviertel – keine Nachbarschaft mit der AfD“ aus Münster vom 02.12.2019 https://keinenmeter.noblogs.org/post/2019/12/02/afd-parteibuero-wechselt-den-eigentuemer-wir-fordern-die-kuendigung-des-mietvertrages/

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.